Bandplastische Operationen

Bei einem verletzten Gelenk kann es durch die Zerstörung des bindegewebigen Halteapparats zu einer dauerhaften Instabilität kommen.

Gut bekannt ist die Verletzung des vorderen Kreuzbands mit daraus resultierendem instabilen Kniegelenk. Hieraus kann es zu einer fortschreitenden Arthrose kommen. Deshalb wird heute überwiegend zur operativen Behandlung der Instabilität des Kniegelenks durch Ruptur des vorderen Kreuzbands geraten. Es handelt sich in aller Regel um einen Eingriff, bei dem ein Sehnen-Transplantat entnommen wird und entsprechend der Lage des vorderen Kreuzbands in das Kniegelenk eingezogen und fixiert wird.

Weitere typische bandplastische Operationen sind:

  • die chronische Lockerung des Außenbandapparats vom Sprunggelenk
  • die Instabilität des Ellenbogengelenks nach Verletzung des inneren und oder äußeren Seitenbands.

Arztteam Unfallchirurgie und Orthopädie

Dr. med. Wolfgang Tieben

Arzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie
E-Mail senden

Frank Käber

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und spezielle Unfallchirurgie
E-Mail senden

Hamza Jaber

Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und spezielle Unfallchirurgie
E-Mail senden

Termin vereinbaren

Jetzt Ihren Termin einfach und schnell online anfordern!

Termin anfragen

Sie möchten sich impfen lassen? Laden Sie hier die offiziellen Dokumente des Robert-Koch-Institutes herunter:


Zur Einwilligung Zum Aufklärungsbogen