Analfissur

Analfissuren sind sehr schmerzhafte Einrisse der Haut des Analkanals, sie sind meist durch Verstopfung und harten Stuhlgang ausgelöst. Fissuren können akut verlaufen und heilen dann meist innerhalb von 8-12 Wochen ab. Bei einem Verlauf über 3 Monate oder einem stetig wiederkehrenden Verlauf spricht man von einer chronischen Analfissur.

Während die akuten Analfissuren durch Salben und Schmerzmittel therapiert werden können, benötigen die chronischen Formen in der Regel eine operative Ausschneidung unter Mitnahme des vernarbten und entzündeten Randgewebes.

Arztteam Proktologie

Dr. med. Wolfgang Tieben

Arzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie
E-Mail senden

Dr. med. Daniel Zeyse

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie
E-Mail senden